Philips Prestigo SRT9320

Ich habe heute ein neues „Spielzeug“ bekommen, das ausnahmsweise mal der Ordnung dient 😉

Philips Prestigo

Meine neue Philips Prestigo SRT9320 ist heute angekommen und ich konnte nicht widerstehen sie gleich auszupacken und einzurichten.

Nach dem erster Laden habe ich mich an die Winrichtung von drei Geräten gemacht und das alles ohne Anleitung…

Nach dem Einschalten begrüßte mich direkt der Installationsassistent mit der Sprachauswahl, nach Auswahl der Sprache „Deutsch“ kam die Kategorieauswahl – in meinem ersten Fall „TV“ – muss man den Hesteller eintippen (auf einem englischen Tastaturlayout) und dann die Power-Taste drücken bis das Gerät ausgeht. Anschließend hat man noch die Möglichkeit die Tastenbelegung zu testen oder durch Anlernen mit der Originalfernbedienung abzuändern.

Dieses Prozedere hat bei meinem Samsung LE40A659A und meinem Onkyo TX-SR504E ohne Probleme funktioniert, nur bei dem T-Home Media Receiver X 300T nicht. Es tauchte zwar T-Home als Hersteller auf, allerding lies sich da Gerät nicht ausschalten und somit musste ich alle Tasten von Hand anlernen – etwas umständlich, hat dann aber ohne Probleme funktioniert.

Zum Abschluss habe ich noch die PrestigoSync Software installiert, mit der man aber leider nur Senderlogos auf die Prestigo übertragen kann, hierbei hätte ich etwas mehr erwartet, vielleicht in Anlehnung an die Logitech Software doch leider wurde ich da enttäuscht.

Als Fazit möchte ich sagen, dass das Display echt gut aussieht, die Bedienung recht intuitiv ist, die Prestigo sehr vernünftig verarbeitet ist und gut in der Hand liegt.

Ich hoffe nur das meine bessere Hälfte die Fernbedienung mögen wird, denn sie schafft echt Platz auf dem Wohnzimmertisch 😉

Schreibe einen Kommentar